PORTAL NAVIGATION
GTR2 LEAGUES
RFACTOR 2 LEAGUES
ASSETTO CORSA
HOME

Wir sind eine Community, die sich rein aus Spenden finanziert und professionelle Online Rennen veranstaltet. Wir bieten unseren Usern, vom sogenannten Alien bis hin zum Anfänger, von einem Grid bis hinzu drei Grids die in einer Tabelle gewertet werden, in 14 verschiedenen Ligen absoluten Online Motorsport der von mehr als 40 Admins verwaltet wird.
Livestreams bieten wir natürlich auch an, selbstverständlich mit Kommentatoren die euch wie bei einer echten Liveübertragung das Rennen Live im Internet präsentieren. GTR2, GTL, RFACTOR und RACE07 gehören für uns zum Tagesgeschäft und sind für uns zu einer Leidenschaft geworden, die wir gerne mit anderen Usern teilen, ob in Schweiss gebadet nach einem Rennen, oder die Beine nicht mehr spüren, oder die permanente Sicht in den Rückspiegel, oder das Ansetzen eines Überholmanövers, womit man dem anderen zeigt wer der bessere ist, aber an der nächsten Kurve schon wieder einen Fehler macht und den anderen durchlassen muss, oder die zittrigen Hände beim Start bevor die Ampel auf Grün schaltet, wenn du jetzt weisst das du das alles schon mal erlebt hast, oder erleben möchtest, dann bit du hier genau richtig, nämlich bei racersleague.com.

Forum
Weit über 350.000 Beiträge und mehr als 19.000 Themen warten auf euch in unserem Forum rund um Simracing !

Hier findet ihr alles was rund um racersleague.com wichtig für euch ist. Von Updates bis Tools, Fragen rund um unser Hobby Simracing und natürlich auch viele andere Sachen.
Forum
Hallo Opfer... ;)

Als Neueinsteiger in racersleague.com habt ihr sicher eine ganze Menge Fragen an uns. Diese haben wir versucht in einer eigenen Seite für euch festzuhalten. Hier findet ihr alles rund um racersleague.com, von unseren einzelnen Serien, unsere dafür zuständigen Admins usw.
NEWS GTR2

alt

 

brno1

10. Lauf – HEGER ringt KUPPE in ARGENTINIEN nieder und ULRICH erkämpft sich nach starker Leistung Platz 3!

 

Der 10. Lauf der aktuellen RLC | GT1 PRO Saison am 16|02|2015 in dem argentinischen Bergdorf POTRERO DE LOS FUNES war geprägt von einem fulminanten 2-Kampf an der Spitze zwischen den GTR2-Veteranen Georg HEGER (Metal of Honor Engineering) und Tobias KUPPE (GTR4U) über die gesamten 90 Minuten Renndistanz, sowie von der konstanten und fehlerfreien Leistung des FANATEC DTMR - Piloten Daniel ULRICH auf BMW Z4. Sascha GLATTER (GTR4U) hingegen machte seinem „Alien-Status“ diesmal keine Ehre und blieb diesmal punktelos.

sponsored by
SPORT FACTORY
TANNENHOF


Home GT1 PRO SERIES
Forum

alt

Weiterlesen...

 
NEWS GTR2

alt

 

brno1

9. Lauf – GLATTER triumphiert bei seinem GT1 PRO-Comeback in INTERLAGOS! KUPPE und ZATTI am Podium.

 

Der 9. Lauf der RLC | GT1 PRO SERIES am 02|02|2015 im brasilianischen INTERLAGOS brachte einem Rückkehrer das nötige Glück für den Sieg. Sascha GLATTER (GTR4U) ist wieder da, wo er vor Jahren schon war. Trotz des neuen Reifenmodells, konnte er sich bei seinem neuen Teamkollegen die nötigen Tipps holen, um nach einer starken Kampfesleistung ganz oben zu stehen. Auch Tobias KUPPE (GTR4U) konnte trotz schlechten Qualifyings das Maximum herausholen und auf Platz 2 fahren. Dicht dahinter der FANATEC-Pilot Claus ZATTI.


sponsored by
SPORT FACTORY
TANNENHOF


Home GT1 PRO SERIES
Forum

alt

Weiterlesen...

 
NEWS RFACTOR | GT PRO SERIES

logo rfactor gt pro

  THR überragt und sichert sich die Teammeisterschaft.

S4 Race 09 00
Im Kampf um die Teammeisterschaft hatte THR noch für die letzten Saisonrennen aufgerüstet. In Brands Hatch stiegen Robert Wiesenmüller (THR 2) und Rasmus Salo (THR 3) in die GTPro Series ein.
Ganz besonders Robert Wiesenmüller ließ aufhorchen, denn bei seinem ersten Einsatz holte er direkt einen Start-Ziel-Sieg. Und das sollte nicht der letzte THR-Pilot sein, der den übrigen Fahrern im Laufe der Veranstaltung Kopfschmerzen bereitete.

In der Qualifikation wurde nicht ganz so deutlich, welche Vorstellung der britische Rennstall noch abliefern sollte. Hinter R. Wiesenmüller platzierten sich M. Ulrik (m.Technology - Frucht24.de) und C. Bug (BLR-Motorsport I). Der 2. Neuling R. Salo belegte noch vor dem Meisterschaftsführenden D. Jundt (THR 1) Rang 4. Schon abgeschlagen dahinter folgten dann die "üblichen Verdächtigen" mit M. Reich (BLR-Motorsport I) und C. Schulze (Team Kappeler SimRacing I). J. Raivio, der letzte Verfolger seines Teamkollegen D. Jundt im Meisterschaftskampf, musste nach einer Sperre das Rennen von P12 aufnehmen.

Obwohl es Rennen kaum Positionsverschiebungen gab - abgesehen vom Ausfall M. Ulriks in der Einführungsrunde und M. Reichs nach einem Unfall - sollte dieser Lauf doch ein denkwürdiger bleiben.
Robert Wiesenmüller siegte knapp vor Christian Bug, der zeigte, dass er ohne seine beiden technischen Ausfälle ebenfalls ein klarer Titelanwärter gewesen wäre. David Jundt komplettierte das Podium. Rang 4 ging an Joonsa Raivio, der sich bereits in Runde 11 bis auf Platz 5 vorgefahren hatte und sich dann an die Aufholjagd seiner Teamkollegen begab. Ein halbe Sekunde hinter J. Raivio und kaum 11 Sekunden hinter dem Sieger beendete Rasmus Salo seinen Einstand. Dahinter kam sehr, sehr lange nichts.
Die fünf Bestplatzierten in Brands Hatch hatte vor dem Kappeler-Trio Schulze, Dohmen und Münch mehr als eineinhalb Minuten Vorsprung.

Somit ist das Team THR mit David Jundt und Joonas Raivio in der Teamwertung nicht mehr einzuholen und die beiden holen sich ihren ersten Titel in der GTPro Series. Durch den Nuller von Mario Reich, reichte Platz 6 und 7 dem Team Kappeler SimRacing mit Marco Dohmen und Carsten Schulze gleichzeitig zur 2. Vize-Teammeisterschaft. Wer jetzt den Taschenrechner zückt, um hier einen Rechenfehler zu finden, dem sei gesagt: Die Rechnung geht schon auf. Denn durch das wiederholt kleine Starterfeld hat die Orga nach vorheriger Ankündigung die Saison von 12 auf 10 Rennen verkürzt.

Damit findet das Saisonfinale schon einen Monat früher am 26.02.2015 statt. Austragungsort bleibt Spielberg.
Mit 13 Punkten Vorsprung wird D. Jundt ins letzte Duell gegen J. Raivio gehen. Doch wie oft gingen schon die vermeintlich sicheren Titelentscheidungen anders aus als man es erwartet hatte....

 
Forum

alt

 

 

 

 

 

 
NEWS ASSETTO CORSA | TESTRENNEN

poster ac klei

2. Fun Event

 

Jeder ist Startberechtigt. Schaut einfach im Assetto Forum vorbei und meldet euch an.

 

Hier gehts zur Anmeldung : Klick Mich

 

 

 

 

 

Aktualisiert (Donnerstag, den 19. Februar 2015 um 08:15 Uhr)

 

 

Eine gemeinsame Aktion von AVIA racing, Simracing Deutschland, racersleague.com, Virtual Racing e.V, P1-Gaming.de und Die Boxengasse

0551488


AVIA Racing Aston Martin Design Wettbewerb

Du hast ein Händchen für schöne Autodesigns, bist rennsportinteressiert und möchtest gerne Dein Design auf der Grünen Hölle rumflitzen sehen? Dann ran an die Stifte, denn wir von AVIA Racing möchten Euch die Möglichkeit geben, unseren Aston Martin, den wir auch in diesem Jahr wieder in der VLN einsetzen werden, zu entwerfen. Wir sind davon überzeugt, dass Ihr tolle Entwürfe einreichen werdet, aber dennoch können wir Euch keine Umsetzungsgarantie geben. Dies hat dann weniger mit Euren Designs, sondern vielmehr mit praktischen Dingen zu tun, die bei einer Lackierung berücksichtig werden müssen. In diesem Zusammenhang schaut Euch bitte -bevor Ihr los legt- unsere Hinweise an.

Mehr Infos zu den Teilnahmebedingungen findet ihr hier

AVIA Racing Aston Martin Design Wettbewerb
Downloadlink 2D Vorlage

* Einsendeschluß ist der 23. Februar 2015

alt

Aktualisiert (Sonntag, den 15. Februar 2015 um 20:19 Uhr)

 
NEWS GTL | TRANS AM SERIES

rlc logo transamTransAm Series - Lime Rock Park 

Lime Rock Park nahe Lakeville, gut 157 Meilen von Boston, USA, entfernt. Die Sonne scheint, leichte Schäfchenwolken am Himmel, die Vögel zwitschern. Darunter die nordamerikanische Wilsonbekassine (Gallinago delicata), eine sehr langschnäblige mittelgroße Art aus der Familie der Schnepfenvögel, die für ihre Sturzflugeigenschaften bekannt ist. Rasant jagt sie dem Erdboden entgegen und hinterlässt dabei eine unschöne Hinterlassenschaft aus dem Darmtrakt auf dem frisch poliertem Lack einer 1968er Plymouth Barracuda. Sanft lässt sich der Vogel auf einen Baum nieder und stimmt einen ornithologischen Liebesreigen an, bestehend aus langen, zweisilbigen Lauten. Ein wuchtig geworfener Schraubenschlüssel (Chrom-Vanadium, 28` und 32`, Mannesmann) fügt diesen erregten Balzgeräuschen ein finales (und letales) "Pok" hinzu, auf das eine vielsagende Stille folgt ... die TransAm ist zurück!


Aktualisiert (Samstag, den 14. Februar 2015 um 18:03 Uhr)

Weiterlesen...

 
NEWS RFACTOR2

rfactor2_logo_klein.png

  Community Cup: Rennen IV und Endergebnis

Logo CommunityCup

Am Freitag, dem 30.01. wurde das vierte und finale Rennen des Community Cups ausgetragen. Bei diesem letzten Rennen, dessen Pate die Racersleague war, ging es um die Entscheidung, wer den ersten “ComCup” gewinnt. Nur wenige Punkte trennten Simracing Deutschland und Virtual-Racing, während auf den Plätzen drei und vier schon alles entschieden war. Das Finale wurde mit dem Chevrolet Camaro auf der Indianapolis GP-Strecke ausgetragen.

Virtual Racing zeigte, dass sie nicht nur Sascha Glatter und Frederic Schornstein als Speerspitze haben!
In einer spannenden Qualifikation, in der die Top 10 innerhalb einer Sekunde lagen, konnte sich Jonas Steffens (VR) die Pole vor Felix Heinen (RLC) sichern. Martin Fuhrmann (SRD) landete auf dem dritten Startplatz, Auch Rafael Stadelmann (VR) sowie der neue Fahrer für RLC, Sascha Brandenburg und sein Teamkollege Fatih Demirci, konnten im Qualy überraschen!
Für P1 lief es nach dem sensationellen Einstand von Lukas Möllmann, der beim 3. Rennen knapp den Sieg verpasst hatte, mit P11 und P13 eher ernüchternd.

Im Rennen sollte sich dann aber alles drehen. Sowohl Jonas Steffens (VR) als auch der dahinter startende Felix Heinen (RLC) legten einen Frühstart hin. Steffens wurde anschließend sogar disqualifiziert.
Im Laufe des Rennens, in welchem man - nach der Taktikschlacht des dritten Rennens - ganz ohne Boxenstopps auskam, war es ein stetiges Auf und Ab in den Top 10. Miesen und Moutschka (beide SRD) fuhren auf die Plätze 5 und 6 vor und auch Hartmann, Lagler und Prinz (alle VR) konnten ihre durchwachsene Quali-Leistung wieder gut machen.
Vorne dagegen bahnte sich ein spannender Vierkampf um den Sieg an. Fuhrmann wurde im Laufe des Rennens von P1 auf P4 durchgereicht. Kurz vor Schluss war es Rafael Stadelmann (VR) vor Sascha Brandenburg, der die RLC-Farben anstelle von Heinen vorne vertreten konnte. Doch am Ende war es Christian Michel (SRD), der alle in diesem Vierer-Gespann überraschte. Er überholte erst den Teamkollegen Fuhrmann, dann schnappte er sich Brandenburg (RLC), der sich nicht lange über seine 2. Position freuen konnte und griff kurz vor Schluss den Führenden Rafael Stadelmann an. In Führung liegend schaffte es Michel für SRD knapp vor Stadelmann (VR) ins Ziel. Mit etwas Lackaustausch sicherte sich Martin Fuhrmann RAng 3 und reichte Brandenburg (RLC), der ein sehr gutes Rennen fuhr, auf Platz 4 durch.

Damit stand das Endergebnis des 1. Community Cups fest:
Simracing Deutschland e. V. - 422 Punkte
Virtual-Racing e. V. - 393 Punkte
Racersleague - 236 Punkte
P1-Gaming - 135 Punkte

Die vier organisierenden und teilnehmenden Communities blicken auf einen erfolgreichen Cup und eine sehr gute Zusammenarbeit zurück, stellen weitere gemeinsame Events in Aussicht und bedanken sich abschließend bei allen Fahrern für ihre Teilnahme und die hochspannenden Rennen!


Forum

alt
 

 

 
NEWS GTR2

alt

 

brno1

8. Lauf – Packender 3-Kampf um den Sieg in LAGUNA SECA – HEGER gewinnt vor KUPPE und PUTZ!

 

Der 8. Lauf der RLC | GT1 PRO SERIES am 19|01|2015 am LAGUNA SECA RACEWAY (USA) war mit Sicherheit eines der spannendsten Entscheidungen in der diesjährigen Meisterschaft. Der Kampf um die Spitze tobte über die gesamte Renndistanz. Schlussendlich konnte sich Georg HEGER (Metal of Honor Engineering) gegen die beiden Streithähne Tobias KUPPE (GTR4U) und Herbert PUTZ (Metal of Honor Engineering) durchsetzen, und seinen ersten Sieg in dieser Serie einfahren.

 

sponsored by
SPORT FACTORY
TANNENHOF


Home GT1 PRO SERIES
Forum

alt

 

Aktualisiert (Montag, den 23. Februar 2015 um 20:57 Uhr)

Weiterlesen...

 
NEWS RFACTOR2

rfactor2_logo_klein.png

  !FINALE! Community Cup - Rennen IV

Community Cup - Race 4

Rückblick - Rennen III:
Frederic Schornstein (VR) mit Überraschungssieg und Wechsel an der Spitze!

Auch das dritte Rennen des Community Cups blieb dem bisher hohen Niveau treu und war an Spannung kaum zu überbieten!
Christian Michel (SRD) entschied den Start für sich und absolvierte die ersten Meter auf Platz 1. Nach einem Fehler - bereits in Runde 1 - wurde er aber von Lukas Möllmann (P1) und Max Moutschka (SRD) überholt. Lukas und Max konnten daraufhin das Rennen dominieren.
Gegen Ende des Rennens sah Lukas Möllmann wie der sichere Sieger aus - doch dann überraschte Frederic Schornstein mit einer Ein-Stop-Strategie, welche nur infolge spritsparender Fahrweise möglich war. Mit hauchdünnem Vorsprung kam Frederic vor Lukas durchs Ziel und sicherte Virtual Racing damit den 3.Sieg im 3.Rennen!
Bester Fahrer von Simracing Deutschland wurde Max Moutschka auf P3.
Felix Heinen war der erfolgreichste Fahrer der Racersleague und beendete sein Rennen auf P6.

Virtual Racing konnte sich erstmals Platz 1 (307 Punkte) in der Zwischenwertung sichern und verwies Simracing Deutschland auf Platz 2 (301 Punkte). Platz 3 (194 Punkte) belegt weiterhin die Racersleague gefolgt von P1 gaming mit 135 Punkten.

Das Finale des Community Cups findet heute mit dem Chevrolet Camaro auf der 2007er GP-Variante des Indianapolis Motor Speedway statt. Der Übertragung des Events beginnt gegen 19:45 auf hitbox.tv/simracingdeutschland .


Forum

alt
 

 

 

Aktualisiert (Freitag, den 30. Januar 2015 um 18:46 Uhr)

 
NEWS RACE07 | GTP PRO SERIES

 

alt Saisonfinale auf der Ardennen-Achterbahn

0551488

Motorsport-Magazin.com - Das Saisonfinale der elften Saison der GTP Pro Series findet auf dem traditionsreichen Circuit de Spa-Francorchamps statt, welcher zwischen den drei Städten Spa, Malmedy und Stavelot in Belgien liegt. Der Beiname Ardennen-Achterbahn liegt in seinen zahlreichen Kurven sowie dem Höhenunterschied von 100m begründet, den die Fahrer bei einer Umrundung der Rennstrecke überwinden müssen. Spa Francorchamps gehört mit seiner 7km langen Streckenlänge und einer Fahrtzeit von über 2:12 Minuten zu den längsten Strecken des GTP Pro Rennkalenders.

Die berühmteste und zugleich berüchtigtste Kurve ist die Eau Rouge, die bei Trockenheit Vollgas mit über 250km/h gefahren werden kann und im realen Rennsport bereits für einige verhängnisvolle Unfälle gesorgt hat.



Doch nicht nur im realen Rennsport fordert diese Rennstrecke alles von den Fahrern ab, sondern die letzte Saison hat auch gezeigt, dass diese Strecke ein sehr hohes Gefahrenpotenzial für ein Startchaos bietet. Zudem wird für das Rennen heftiger Regen erwartet, der die gesamte Strecke zu einer Rutschpartie werden lässt. Des Weiteren existieren nur wenige asphaltierte Auslaufzonen, sodass jeder Fehler sofort bestraft wird.

Mehr auf MOTORSPORT-MAGAZIN.com lesen.


Stand der Gesamtwertung:

Fahrers:

1. -- 353 Punkten: Thomas Wackerbauer (+15 kg);
2. -- 334 Punkten: Thomas Tometzki (+10 kg);
3. -- 315 Punkten: Kim Strohmann (+ 5kg);
4. -- 309 Punkten: Peter Jan Hoekstra (+0kg).

Teams:
1. -- 610 Punkten: INDSIDE PADDOCK.COM (T. Tometzki und S. Moebus);
2. -- 568 Punkten: Gamophy-Racing I (K. Strohmann und F. Schulte-Loh)
3. -- 559 Punkten: LDK-RACING United (T. König und P.J. Hoekstra);
4. -- 516 Punkten: SRGS Save The Ring (M. Rörsch und S. Konieczny);

Grid info:

Start Qualifikation Q1: 20.10 Uhr
Start Superpole top 10 aus Q1: 20.30 Uhr
Start Warm Up: 20.45 Uhr
Start Rennen: 20.50 Uhr
Rennlänge: 80 Minuten

Grid 1 Livestream Link: Streamlink > Grid 1

Grid 2 Livestream Link: Streamlink > Grid 2

Sponsoren der GTP PRO SERIES:
www.motorsport-magazin.com
www.ngz-server.de
www.raceroom.com
www.simracing-tools.de
www.simsync.de

Media:
Home GTP PRO SERIES
Forum

 

 



 

 

 

alt

 

 

Aktualisiert (Montag, den 26. Januar 2015 um 15:44 Uhr)

 
NEWS RFACTOR | GT PRO SERIES

logo rfactor gt pro

  THRs nächster Streich, David Jundt baut seine Führung aus

S4 Race 08 00
Das Jahr 2015 beginnt in der GTPro Series, wie 2014 aufgehört hatte - mit einem Doppelsieg der THR-Mannschaft.
Auf der längsten, vielleicht schönsten, aber sicherlich anspruchvollsten Strecke des Rennkalenders konnten die Teilnehmer ihr Können beweisen. ...oder auch nicht.

Wenige Minuten vor Ende der Qualifikation lag Christian Bug (BLR-Motorsport I) noch mit 0,003 sek. in Führung vor David Jundt, bis ihm Joonas Raivio bei seinem letzten Versuch dann doch noch die Pole weg schnappte.
Während sich die Top 3-Fahrer einen engen Kampf um die Startaufstellung lieferten und nur Martin Ulrik (m.Technology) und Carsten Schulze (Team Kappeler SimRacing I) halbwegs mithalten konnten, lag der Sechstplatzierte schon über eineinhalb Sek. hinter J. Raivio.

Schon in Kurve 2 ging David Jundt an Christian Bug vorbei, klemmte sich hinter seinen führenden Teamkollegen und gemeinsam setzen sie sich allmählich ab. Als D. Jundt dann in Runde 11 auch noch die Führung von J. Raivio übernahm, war das Feld bereits weit auseinander gezogen und die meisten Fahrer recht einsam unterwegs. Es klafften Lücken zwischen 2 und 16 Sekunden zwischen den gerade mal 12 angetretenen Kontrahenten.
Nach Übernahme der Spitze war D. Jundt nicht mehr zu halten und setze sich in großen Schritten ab. Vielleicht hätten die Zuschauer einen großen Zweikampf miterleben können, als J. Raivio nach den Boxenstops schon fast in Schlagdistanz zum zweitplatzierten C. Bug lag. Leider kam es erst gar nicht dazu. In Runde 26 vermeldete die Mechanik in der Steuerungseinheit von C. Bugs Corvette einen Totalausfall und Christian musste zum zweiten Mal in der Saison sein Gefährt unverschuldet abstellen. Aufgrund der großen Abstände waren die Positionen damit schon früh bezogen.
David Jundt dreht den Spieß vom Sachsenring um und siegt deutlich vor Joonas Raivio. Martin Ulrik komplettiert das Podium.

Für den Schweizer Jundt fällt nach dem Nuller des BLR-Piloten Bug nicht nur der zweite, ernsthafte Meisterschaftskonkurent weg, sondern darf er auch zur Kenntnis nehmen, dass sich sein verbleibender Kontrahent J. Raivio durch einen weiteren, formellen Regelverstoss 3 Strafpunkte eingehandelt hat. Obendrein muss der finnische Pilot beim nächsten Rennen auch noch vom Ende des Feldes starten.
Mit diesen Voraussetzungen hat D. Jundt bereits beim 9. Lauf in Brands Hatch am 29.01.2015 die Chance, den ersten Finger um den Meisterschaftspokal zu legen.

 
Forum

alt

 

 

 

 

Aktualisiert (Donnerstag, den 22. Januar 2015 um 20:18 Uhr)

 
NEWS GTR2

alt

 


Der 7. Lauf der RLC | GT1 PRO SERIES am 05|01|2015 in UNGARN eröffnete den Startschuß ins neue Jahr. Auf der Traditionsstrecke in Budapest sicherte sich erstmalig in dieser Saison Thorsten RODDEWIG (FANATEC DTMR) in einem unangefochtenen S/Z Sieg die erste Position. Der stark fahrende Gerhard WALDHART (Metal of Honor Engineering) konnte sich gegen seinen Teamkollegen Herbert PUTZ (Metal of Honor Engineering) durchsetzen, und nach Startplatz drei im Qualifying seinen Landsmann kurz vor Halbzeit abfangen und Platz 2 nach Hause fahren. Seriensieger Tobias KUPPE (GTR4U), der im 1. Stint gut mithalten konnte, wurde guter 4.

sponsored by
SPORT FACTORY
TANNENHOF



Home GT1 PRO SERIES
Forum

alt

Weiterlesen...

 
NEWS RACE07 | GTP PRO SERIES

 

alt Kleiner Showdown in Interlagos vor dem Finale

0551488

Motorsport-Magazin.com - Im vorletzten Rennen der Saison macht die GTP Pro Series Station im Autodromo Jose Carlos Pace, welche auch als Interlagos bekannt ist. Diese liegt unweit der Stadt Sao Paulos im Süden Brasiliens. Sie ist 4,3km lang und bietet alles, was eine ausgeglichene Rennstrecke charakterisiert. Nach seinen zwei längeren Geraden, einmal bei Start/Ziel und einmal nach Turn drei, werden von den PS-starken Rennwagen die Überholmanöver erwartet. Handlingsstarke Fahrzeuge werden anschließend im Infield ihre Vorteile ausspielen können, in dem es viele langsame Kurven gibt. Jedoch werden durch diese Kurven die Hinterreifen sehr stark beansprucht. Es werden sommerliche Temperaturen von 30°C am Rennabend erwartet. Da die Strecke nicht gerade als reifenschonend bekannt ist, wird es gegen Ende eines jeden Stints zu deutlichen Performanceeinbrüchen bei den Fahrern kommen....mehr auf MOTORSPORT-MAGAZIN.com lesen.


Sponsoren der GTP PRO SERIES:
www.motorsport-magazin.com
www.ngz-server.de
www.raceroom.com
www.simracing-tools.de
www.simsync.de

Media:
Home GTP PRO SERIES
Forum

alt

 

 

 

 

 
GT1 Pro TOP3
RDTM TOP3
Who's Online
  • Kim Strohmann
  • Thomas König
  • Jens Fey
  • Paesler Jan
  • Frank Leupold